Die Künstlerin

Phantasie und tieferer Sinn

BO - Malerei - Sonja Reiche

Viele Bilder entstehen ungeplant 

Nicht alle Motive in meiner Malerei sind geplant. Es können sich Szenen oder sogar Portraits auch aus einer mehrfarbig und ungleichmäßig aufgetragenen Grundierung ergeben, in der ich Figuren und Formen sehe, und wenn es gefällt, arbeite ich sie aus. Der Ansatz ist vergleichbar mit einem Blick in die Wolken, in denen man Tiere oder Figuren erkennt. Aus den Elementen fügt sich etwas zusammen, Figuren werden Stellvertreter, besetzt mit Eigenschaften, und alles ergibt für mich dann einen tieferen Sinn – oder schlicht: ein Thema. Das hat natürlich wie fast alles in der Malerei mit Psychologie zu tun.

Ein Bild, das mich fesselt, hat früh im Entstehungsprozess einen Titel. Meistens habe ich beim Malen Musik im Kopf, die zu den Motiven passt. Der Titel des Bildes kann dann auch schon mal eine Zeile aus diesem Song werden.

Entscheidend für die Betrachtung der Malerei ist aber letztlich nur, ob das Bild etwas in uns berührt, ob es Emotionen auslöst – und ob sich deshalb jemand damit auseinandersetzt. 

Werdegang

Schon als Kind lernte ich den Umgang mit Ölfarben im Atelier meines Vaters. Nach dem Abitur machte ich eine Ausbildung im Grafischen Gewerbe, arbeitete als Schriftsetzerin und kam zur Hamburger Morgenpost. Dort gelang mir von der Technik der Sprung in die Redaktion, wo ich lange Jahre als Redakteurin zunächst für die Hamburger Morgenpost und dann für  TV Today arbeitete. Seit 2007 bin ich selbständig als Grafik- und Webdesignerin → Studio Land & Hafen.

Gemalt habe ich immer nebenher, aber seit 2016 gehe ich an die Kunst komplett anders heran – strukturierter und geplanter, arbeite an Projektthemen und stelle seitdem auch regelmäßig aus. Ich male inzwischen ausschließlich mit hochwertigen Acrylfarben.

Ich vermische Stile. Die größte Bewunderung habe ich für die Expressionisten – allen voran Max Beckmann. Aber mich inspirieren auch Künstler des Jugendstils und der Wiener Sezession. Verschiedene Einflüsse, die ich beim Malen immer wieder auch mit Cartoonart vermische.

Seit Januar 2019 lebe, arbeite und male ich in der Altstadt von Bad Oldesloe.
Mein Herz aber gehört Hamburg.